• Deutsch

  • English

Kontakt
  • Haben Sie Fragen?

Birgit Welt

Study Coach

Your Contact

Master Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (M.Eng.) berufsbegleitend



Studienübersicht

Studienaufbau

  • 14 Pflichtmodule

Sprache

  • Deutsch, Englisch

Gruppengröße

  • Maximal 25 Studierende

Abschluss

  • Master of Engineering, 90 ECTS

Dauer

  • 4 Semester, 2 Jahre

Studiengebühren

  • 4.500 EUR pro Semester (insgesamt 18.000 EUR)

Internationalität

  • Zusätzliches Auslandsmodul an einer Partnerhochschule im Ausland

Veranstaltungsort

  • Hochschule Esslingen, Labore auch an anderen HfSW Standorten möglich

Digitales Lernen

  • Einsatz geleiteter digitaler Lehr- und Lernmaterialien

Vorlesungszeiten

  • Freitag: 15:30-20:30 Uhr Samstag: 9:30-16:45 Uhr 2-3 Wochenenden im Monat, 1 Blockwoche pro Jahr

Bewerbung

  • Bewerbungsschluss 15.07. jeden Jahres; Studienbeginn im September

Zielgruppe

  • Entwicklungsingenieure, Produkt- bzw. Applikationsingenieure und Projektleiter

Master Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie kurz und knapp


Der Master Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie ist eine international anerkannte Zusatzqualifikation, die Sie umfassend darauf vorbereitet, alternative Energiekonzepte in der mobilen Anwendung zu entwickeln. Die Lehrinhalte werden in Vorlesungen, Laboren und Transferprojekten praxisnah vertieft.

Im Studium betrachten Sie Energiesysteme mit dem Energieträger Wasserstoff ausgehend von der mobilen Anwendung und befassen sich mit allen wichtigen Systemkomponenten eines circularen Energiesystems auf Basis von Wasserstoff, von der Erzeugung, der Speicherung, über die Wandlung bis hin zum Antriebsstrang in der mobilen Anwendung. Um vorab qualitativ fundierte Aussagen im Entwicklungsprozess treffen zu können, werden im Studium Entwicklungsmethoden und Simulationswerkzeuge eingesetzt. Sie sollen im Studium dazu befähigt werden nachhaltige Energiesysteme unter Berücksichtigung ökologischer wie auch ökonomischer Randbedingungen zu entwickeln und zu optimieren.

Der Master Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie ist inhaltlich eng mit dem Master Elektromobilität verknüpft. Sie besuchen fünf eigene Module und teilen sich weitere neun Module mit den Studierenden des Masterstudiengangs Elektromobilität.

 

Das Masterstudium Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie ist ein Angebot der Hochschulföderation SüdWest (HfSW). Hierbei vernetzen sich die baden-württembergischen Hochschulen Aalen, Esslingen, Heilbronn, Mannheim, Ravensburg-Weingarten, Reutlingen und die Hochschule der Medien Stuttgart. In Kooperationsprojekten teilen die beteiligten Hochschulen Erfahrungen, schöpfen Synergien aus und finden gemeinsam Antworten auf die zunehmende Komplexität im Hochschulraum. Für das gemeinsame Masterstudienangebot bündeln fünf Mitgliedshochschulen ihre Expertise und Kompetenzen im Bereich der Elektromobilität. Jede der Hochschulen verfügt über besondere Wissensträger und exzellent ausgestattete Labore, die in den gemeinsamen Masterstudiengang eingebracht werden. Mehr über die HfSW

GEPRÜFTE QUALITÄT


Die Sicherung und Weiterentwicklung unseres Studienangebotes ist uns sehr wichtig. Der Masterstudiengang Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie wird 2020 akkreditiert.

Darüber hinaus hat der Graduate Campus Hochschule Aalen das evalag-Zertifikat für wissenschaftliche Weiterbildungseinrichtungen und ist somit eine im Rahmen des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg anerkannte Bildungseinrichtung.


Studieninhalte

Studienaufbau Master Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie


Modularer Aufbau

Der modulare Studienaufbau mit direkt anschließenden Prüfungen garantiert die Studierbarkeit neben dem Beruf. Alle Dozenten sind Professoren der beteiligten Hochschulen oder ausgewiesene Fachexperten aus der Industrie.

 

Vorlesungszeiten

Die Vorlesungen finden freitags von 15:30 bis 20:30 Uhr und samstags von 09:30 bis 16:45 Uhr statt. Im Durchschnitt entspricht das 3-4 Vorlesungswochenenden pro Monat. Die baden-württembergischen Schulferien sind vorlesungsfrei.

 

Studienbeginn und -dauer

Studienstart ist jährlich im September. Das Studium dauert vier Semester (2 Jahre) und umfasst 90 ECTS Punkte.

 

Blockwoche

Die Blockwoche oder einzelne Blocktage sind eine besondere Form der Lehrveranstaltung. Sie finden in allen 3 Semestern statt und werden rechtzeitig im Vorlesungsplan angekündigt. Bitte reservieren Sie sich diesen Zeitraum und nehmen Sie sich hierfür Urlaub oder Bildungsurlaub. Weitere Informationen zum Bildungsurlaub finden Sie hier.

 

Digitalisierung in der Lehre

Das Masterstudium ist ein Präsenzstudium mit hoher Lehr- und Lernqualität durch den persönlichen Austausch mit den Dozenten und der Gruppe. Zusätzlich werden umfangreiche digitale Lernmaterialien in das Studienkonzept einbezogen, die zu Hause im Selbststudium erarbeitet werden und die Präsenzzeit an der Hochschule reduzieren. Durch das flexible Lernkonzept, ist es jederzeit möglich, auch auf Online-Vorlesungen umzustellen.

Auslandsmodul


Ein Modul des Masterstudiums kann im Ausland stattfinden, für gewöhnlich im zweiten Semester. Die Teilnahme am Auslandsmodul ist freiwillig, bitte rechnen Sie dafür mit zusätzlichen Kosten. Die Studierenden lernen während dieser Zeit die regionalen und kulturellen Gegebenheiten kennen und erhalten Informationen und Vorträge über die Wirtschaft.

Beantragen Sie dafür Bildungsurlaub, weitere Informationen finden Sie hier.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und einem verantwortungsvollen Umgang mit der gegebenen Situation müssen leider alle Auslandsmodule im Jahr 2020 abgesagt werden. Wir hoffen, dass wir für 2021 wieder Auslandsmodule anbieten können.

 

Auslandsmodul Master Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie


„Das Auslandsmodul erweitert meine interkulturellen Kompetenzen und gibt mir durch den Design-Thinking-Workshop neue Denkansätze für meine tägliche Arbeit.“

(Kerstin Untch, Studierende Master Elektromobilität)


Faktencheck Auslandsmodul


  • 5 Tage Vorlesung „Business Development"
  • Teilnahme im Rahmen des Transferprojektes I
  • Erwerb von 5 ECTS
  • Besuch des kroatischen High-Tech Unternehmens RIMAC, Hersteller von elektrischen Sportwagen, Antrieben und Batteriesystemen

 

Modulinhalte:

  • Projektarbeit resultierend aus dem Besuch bei RIMAC
  • Workshop „Business Model Canvas“
  • Introduction to Entrepreneurship and Innovation
  • Digital Business Transformation
  • Innovation of Business Models
  • Workshop „Design Thinking for Innovation“


Bewerbung

Zulassungsvoraussetzungen


  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem überwiegend dem Studienprogramm zurechenbaren Studiengang mit einer ECTS-Leistungspunktzahl von mindestens 210 Credits sowie einer Abschlussnote von in der Regel besser als 2,5. Umfasst der Abschluss weniger als 210 Credit-Points muss die Differenz während des Masterprogramms zusätzlich erbracht werden (Voraussetzung für Zulassung). Weitere Informationen zum Erwerb von fehlenden Credits

  • Einjährige Berufspraxis als Ingenieur nach abgeschlossenem Erststudium von in der Regel mindestens einem Jahr

 

Sollte es mehr Bewerber als Studienplätze geben, werden die folgenden Zulassungsvoraussetzungen für ein Rankingverfahren verwendet.

Ist der Hochschulabschluss eines Bewerbers mit der Durchschnittsnote „befriedigend“ (Durchschnittsnote schlechter als 2.5) bewertet worden, so kann die Durchschnittsnote in Abhängigkeit der Berufserfahrung nach folgender Tabelle angehoben werden:

1,0 - 2,0 Jahre Berufserfahrung: 0,1 Verbesserung
2,0 - 3,0 Jahre Berufserfahrung: 0,2 Verbesserung
Mehr als 3 Jahre Berufserfahrung: 0,3 Verbesserung

BEWERBUNG


Bitte füllen Sie den Studienvertrag mit dem Graduate Campus sowie den Antrag auf Zulassung zur Externenprüfung aus. Des Weiteren müssen folgende Unterlagen eingereicht werden:

  • Kopie der Hochschulzugangsberechtigung (nicht beglaubigt) und Zeugnis des ersten Studiums, beglaubigt durch die entsprechende Hochschule oder ein Rathaus
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Passbild im Original oder als jpeg per E-Mail
  • Nachweis über die Berufspraxis nach Abschluss des Erststudiums (z.B. Schreiben des Arbeitsgebers)

Bewerbungsschluss: 15. Juli jeden Jahres

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an folgende Adresse:

Graduate Campus Hochschule Aalen
Beethovenstraße 1
73430 Aalen

FÖRDERMÖGLICHKEITEN FÜR MASTER


Mehr dazu

Dokumente & Downloads

Formulare für die Bewerbung


Alle Daten zum Download


Ansprechpartner

IHRE ANSPRECHPARTNER


KAREN HUEP

KAREN HUEP

STUDIENGANGMANAGEMENT
MASTER WASSERSTOFF- UND BRENNSTOFFZELLENTECHNOLOGIE

Büro: Südlicher Stadtgraben 11, 73430 Aalen
07361 576 - 1453
0160 - 1058367
karen.huep(at)hs-aalen.de

PROF. DR. WERNER CZARNETZKI

PROF. DR. WERNER CZARNETZKI

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG
MASTER WASSERSTOFF- UND BRENNSTOFFZELLENTECHNOLOGIE

Hochschule Esslingen
0711 397-3257
Walter.Czarnetzki(at)hs-esslingen.de

UNSERE KOMMENDEN INFOVERANSTALTUNGEN

28.01.2020, 18.30 Uhr
Hochschule Heilbronn, Master Elektromobilität und Master Autonomes Fahren

04.02.2020, 18.00 Uhr
Duale Hochschule Heidenheim, alle Masterstudiengänge

Mehr dazu
UNSERE KOMMENDEN MESSEN

08.05.2020

Master & More Nürnberg

Mehr dazu