Kontakt
  • Haben Sie Fragen?

Birgit Welt

Study Coach

Your Contact
Masterstudiengang Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie berufsbegleitend Graduate Campus

Masterstudiengang Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (M.Eng.)

Berufsbegleitend

ALTERNATIVE ENERGIEKONZEPTE ENTWICKELN. MOBILITÄT VON MORGEN GESTALTEN.

Masterstudiengang Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie


Der hybride Masterstudiengang Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie berufsbegleitend ist eine international anerkannte Zusatzqualifikation, die Sie umfassend darauf vorbereitet, alternative Energiekonzepte in der mobilen Anwendung zu entwickeln. Die Lehrinhalte werden in Vorlesungen, Laboren und Transferprojekten praxisnah vertieft.

Im hybriden Studium betrachten Sie Energiesysteme mit dem Energieträger Wasserstoff ausgehend von der mobilen Anwendung und befassen sich mit allen wichtigen Systemkomponenten eines zirkularen Energiesystems auf Basis von Wasserstoff, von der Erzeugung, der Speicherung, über die Wandlung bis hin zum Antriebsstrang in der mobilen Anwendung. Um vorab qualitativ fundierte Aussagen im Entwicklungsprozess treffen zu können, werden im Studium Entwicklungsmethoden und Simulationswerkzeuge eingesetzt. Sie sollen im Studium dazu befähigt werden nachhaltige Energiesysteme unter Berücksichtigung ökologischer wie auch ökonomischer Randbedingungen zu entwickeln und zu optimieren.

Der Masterstudiengang Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie ist inhaltlich eng mit dem Masterstudiengang Elektromobilität verknüpft. Sie besuchen fünf eigene Module und teilen sich weitere neun Module mit den Studierenden des Masterstudiengangs Elektromobilität.

Berufsperspektiven


Das Studium qualifiziert Sie auf eine Berufstätigkeit insbesondere in den folgenden Arbeitsfeldern:

  • Forschung & Entwicklung
  • Berechnung & Simulation
  • Projektmanagement
  • Produktentwicklung & -optimierung
  • Erprobung
  • Applikationsingenieurwesen
  • Wissenschaft

Studienübersicht

Sprache

  • Kurssprache vorwiegend Deutsch, teilweise englische Lehr- und Lernmaterialien

Gruppengröße

  • Maximal 25 Studierende

Abschluss

  • Master of Engineering, 90 ECTS

Dauer

  • 4 Semester, 2 Jahre

Studiengebühren

  • 4.750 EUR pro Semester (insgesamt 19.000 EUR)

Internationalität

  • Zusätzliches Auslandsmodul an einer Partnerhochschule im Ausland möglich

Veranstaltungsort

  • Hochschule Esslingen, Labore auch an anderen HfSW Standorten möglich

Vorlesungszeiten

  • Freitag: 15:30-20:30 Uhr Samstag: 9:30-16:45 Uhr 2-3 Wochenenden im Monat, 1 Blockwoche pro Jahr

Bewerbung

  • Bewerbungsschluss 15.07. jeden Jahres; Studienbeginn im September

Studieninhalte

Zum Wintersemester 2024/2025 mit neuem hybriden Studienkonzept: Erstmals lernen die Studierenden in einer Kombination im Live-Online Studium mit wenigen Tagen Präsenz im Semester. Durch deutlich mehr Flexibilität, kann das Studium besser mit Beruf und Privatleben vereinbart werden und zusätzlich erhalten Studierende noch mehr individuelle Gestaltung bei der Wahl der einzelnen Fächer.

HYBRIDES STUDIUM


 

  • Studierende lernen in einer Kombination aus Live-Online Studium mit nur wenigen Tagen Präsenz im Semester.
  • Das flexible Studium kann so noch besser mit Beruf und Privatleben vereinbart werden. 
  • Zusätzlich erhalten die Studierenden individuelle Gestaltungsmöglichkeiten bei der Wahl der einzelnen Fächer.

Studienaufbau


Der modulare Studienaufbau mit direkt anschließenden Prüfungen garantiert die Studierbarkeit neben dem Beruf.

Pflichtmodul
Wahlmodul

Studienkonzept

Der Masterstudiengang Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie ist ein Mix aus Vor-Ort-Präsenz, Online-Vorlesungen und hochwertigen geleiteten digitalen Lerneinheiten, die zu Hause im Selbststudium erarbeitet werden (Blended-Learning). Für das Studium müssen Sie im Schnitt mit drei Vorlesungswochenenden pro Monat und einer Blockwoche pro Jahr rechnen, ergänzt durch Selbstlernmaterialien, die Sie zu Hause bearbeiten können.

Digitales Lernen

Im Masterstudiengang Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie lernen Sie mit unserem cloud-basierten State-of-the-Art Lernmanagementsystem "Canvas", das an den weltweit erfolgreichsten Universitäten verwendet wird. Es ist die Plattform für Ihre Kommunikation und alle kursrelevanten Themen wie Vorlesungsmaterialien, digitale Lernmaterialien, Fallstudien, Übungen, Lernerfolgskontrollen und Literaturempfehlungen und Sie können auch von unterwegs mobil auf die Lernplattform zugreifen.

 

Studienbeginn und -dauer

Studienstart ist jährlich im September. Das berufsbegleitende Masterstudium dauert vier Semester (2 Jahre) und umfasst 90 ECTS Punkte.

 

Vorlesungszeiten

Die Vorlesungen finden freitags von 15:30 bis 20:30 Uhr und samstags von 09:30 bis 16:45 Uhr statt. Die Schulferien in Baden-Württemberg sind vorlesungsfrei.

 

Blockwoche & Bildungszeit

Die Blockwoche oder einzelne Blocktage sind eine besondere Form der Lehrveranstaltung. Sie findet einmal pro Jahr statt und wird rechtzeitig im Vorlesungsplan angekündigt. Bitte reservieren Sie sich diesen Zeitraum und nehmen Sie sich hierfür Urlaub oder Bildungsurlaub. Weitere Informationen zum Bildungsurlaub finden Sie hier.

 

INTERNATIONALITÄT

Ein Modul des Masterstudiums kann an einer unserer Partnerhochschulen im Ausland stattfinden.

Bei uns studieren Sie


Icon Gemeinsam weiterbilden am Graduate Campus

GEMEINSAM

Im Päsenzstudium vor Ort und virtuell mit hoher Lehr- und Lernqualität. In kleinen Gruppen mit direktem Austausch zwischen Studierenden und Professoren.

PERSÖNLICH

Mit einem zentralen Ansprechpartner bei allen Belangen rund ums Studium. Professionelle Betreuung durch "One-Stop-Office".

Innovativ weiterbilden am Graduate Campus

INNOVATIV

Praxisprojekte zu aktuellen Aufgabenstellungen aus der Industrie. Zukunftsweisende Themen und digitale Lernwelten.

Qualifiziert weiterbilden am Graduate Campus

QUALIFIZIERT

An der Hochschule Aalen, einer der forschungsstärksten Hochschulen Deutschlands. Alle Dozenten sind Professoren an der Hochschule oder ausgewiesene Fachexperten aus Firmen.

SCHNUPPERVORLESUNGEN


Studieninteressierte können nach Absprache eine reguläre Vorlesung - in Präsenz oder Online- besuchen.

Erleben Sie Vorlesungen live in Präsenz oder virtuell durch unser Webkonferenztool Zoom und machen Sie sich Ihr eigenes Bild, was es heißt, am Graduate Campus berufsbegleitend zu studieren.

Interessiert?

Jetzt anrufen
Tel.: +49 1601058367

zum Kontaktformular

Bewerbung

Zulassungsvoraussetzungen


  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Maschinenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik oder einem verwandten Studiengang.

  • Abschluss mit einer ECTS-Leistungspunktzahl von mindestens 210 Credits. Umfasst der Abschluss weniger als 210 Credits muss die Differenz während des Masterstudiums zusätzlich erbracht werden.
    Weitere Informationen zum Erwerb fehlender Credits finden Sie hier.

  • Abschlussnote 2,5 oder besser

  • Berufserfahrung nach abgeschlossenem Erststudium von in der Regel mindestens einem Jahr.

 

Ist der Hochschulabschluss eines Bewerbers oder einer Bewerberin mit der Durchschnittsnote „befriedigend“ (Durchschnittsnote schlechter als 2,5) bewertet worden, so kann die Durchschnittsnote in Abhängigkeit der Berufserfahrung nach folgender Tabelle angehoben werden:

1,0 – 2,0 Jahre Berufserfahrung: 0,1 Verbesserung
2,0 – 3,0 Jahre Berufserfahrung: 0,2 Verbesserung
Mehr als 3 Jahre Berufserfahrung: 0,3 Verbesserung

 

Sollte es mehr Bewerberinnen oder Bewerber als Studienplätze geben, werden die Zulassungsvoraussetzungen für ein Rankingverfahren verwendet.

 

BEWERBUNG


Bitte füllen Sie den Studienvertrag mit dem Graduate Campus sowie den Antrag auf Zulassung zur Externenprüfung aus (siehe "Formulare für die Bewerbung").
Es müssen folgende Unterlagen eingereicht werden:

Per Post im Original:

  • Studienvertrag
  • Antrag auf Zulassung zur Externenprüfung
  • beglaubigte Kopie des Zeugnisses des Erststudiums

 

Per Mail an karen.huep(at)hs-aalen.de:

  • Kopie der Hochschulzugangsberechtigung
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Passbild im Original oder als jpeg per E-Mail
  • Nachweis über die Berufspraxis nach Abschluss des Erststudiums (z.B. Schreiben des Arbeitsgebers)

 

Bewerberinnen und Bewerber, die ihr Studium im Nicht-EU-Ausland abgeschlossen haben, benötigen zudem eine Bescheinigung des Studienkollegs Konstanz mit der nach deutschem Notensystem errechneten Durchschnittsnote sowie einen Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf DSH Niveaustufe 2 sowohl im schriftlichen (140 Punkte) als auch im mündlichen Teil (60 Punkte) oder TestDaF Stufe TDN 4, telc Deutsch C1 für Hochschulen oder gleichwertige Kenntnisse.

Studienstart ist jährlich im September. Bewerbungsschluss dafür: jeweils zum 15. Juli jeden Jahres.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an folgende Adresse:

Graduate Campus Hochschule Aalen
Karen Huep
Beethovenstraße 1
73430 Aalen

FÖRDERMÖGLICHKEITEN FÜR BERUFSBEGLEITENDE STUDIENANGEBOTE


Mehr dazu

Dokumente & Downloads

FORMULARE FÜR DIE BEWERBUNG


Studienvertrag

Zulassungsantrag

WEITERE INFORMATIONEN ZUM DOWNLOAD


Studiengangflyer

Modulhandbuch

SPO Allgemeiner Teil

SPO Fachspezifischer Teil

Ansprechpersonen

IHRE ANSPRECHPERSONEN


KAREN HUEP

KAREN HUEP

STUDY COACH
MASTER WASSERSTOFF- UND BRENNSTOFFZELLENTECHNOLOGIE

Büro: Südlicher Stadtgraben 11, 73430 Aalen
07361 576 - 1453
0160 - 1058367
karen.huep(at)hs-aalen.de

PROF. DR. WALTER CZARNETZKI

PROF. DR. WALTER CZARNETZKI

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG
MASTER WASSERSTOFF- UND BRENNSTOFFZELLENTECHNOLOGIE

Hochschule Esslingen
0711 397-3257
Walter.Czarnetzki(at)hs-esslingen.de

Kommende Infoveranstaltungen


Informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und klären Sie offene Fragen rund ums Studium.

Zu den Infoveranstaltungen

DIESER STUDIENGANG IST EIN ANGEBOT DER HFSW


Der Studiengang ist ein Angebot der Hochschulföderation SüdWest (HfSW). Hierbei vernetzen sich die baden-württembergischen Hochschulen Aalen, Esslingen, Heilbronn, Mannheim, Ravensburg-Weingarten, Reutlingen und die Hochschule der Medien Stuttgart. In Kooperationsprojekten teilen die beteiligten Hochschulen Erfahrungen, schöpfen Synergien aus und finden gemeinsam Antworten auf die zunehmende Komplexität im Hochschulraum. Für das gemeinsame Masterstudienangebot bündeln fünf Mitgliedshochschulen ihre Expertise und Kompetenzen im Bereich Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie. Sie tragen die Verantwortung für die einzelnen Module des Masterprogramms. Dazu entsendet jede Hochschule einen Professor in das gemeinsame Leitungsteam, welches für alle wichtigen Entscheidungen, die den Studiengang betreffen, zuständig ist. Die fachliche Verantwortung liegt bei der Hochschule Esslingen. Jede der Hochschulen verfügt über besondere Wissensträger und exzellent ausgestattete Labore, die in den gemeinsamen Masterstudiengang eingebracht werden. Die organisatorische Verantwortung trägt die Graduate Campus Hochschule Aalen GmbH. Sie ist der Vertragspartner der Studierenden und Lehrenden. Hier ist außerdem das Studiengangmanagement angesiedelt. Mehr über die HfSW

GEPRÜFTE QUALITÄT


 

Die Sicherung und Weiterentwicklung unseres Studienangebotes ist uns sehr wichtig. Der Masterstudiengang Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie trägt das Siegel des deutschen Akkreditierungsrates.

Darüber hinaus ist der Graduate Campus Hochschule Aalen zertifizierter Bildungsträger für wissenschaftliche Weiterbildungseinrichtungen und ist somit eine im Rahmen des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg anerkannte Bildungseinrichtung.