• Deutsch

  • English

Kontakt
  • Haben Sie Fragen?

Birgit Welt

Study Coach

Your Contact

Festigkeits­lehre

Für Personen, die sich grundlegende Werkstoffkenntnisse aneignen und die Begrifflichkeiten und Methoden der Elastomechanik vertiefen möchten.

Lernziele


Die Teilnehmer sind in der Lage Gesetzmäßigkeiten der Elastomechanik auf Anwendungen zu übertragen und ggf. anzupassen. Am Ende der Veranstaltung können die Teilnehmer die Grundbelastungsarten erkennen und domänenspezifische Berechnungen durchführen. Sie sind in der Lage, die gängigen Vergleichsspannungshypothesen für Konstruktionswerkstoffe anzuwenden. Außer den Versagensmechanismen Bruch und unzulässig große Verformung können sie das Knicken im elastischen und elastisch-plastischen Fall unterscheiden und Berechnungen durchführen.

Lehrinhalte


  • Grundbeanspruchungsarten
  • Hookesches Gesetz
  • Technische Biegelehre
  • Elastische und unelastische Knickung
  • Vergleichsspannungshypothesen (Tresca/v. Mises + Huber)
  • Spannungs-Dehnungsdiagramm
  • Flächenmomente
  • Torsion prismatischer Querschnitte

Dauer

4 - 6 Wochen

Lernform

Präsenz

Ort

Hochschule Aalen

Anmeldeschluss

01. Januar 2021

Niveau

Beginner

Voraussetzungen

Wissen um Kräfte und Momente, Inhalte der Statik

Sprache

Deutsch

Teilnehmerzahl

25

Dozent

Prof. Dr. Ulrich Schmitt

Angebotshäufigkeit

Wintersemester

Workload

5 ECTS

36 UE Präsenz / virtuelle Präsenz

114 UE Selbststudium

Abschluss

Hochschulzertifikat mit ECTS nach bestandener Prüfung

Kosten

1.600,- EUR

Melden Sie sich jetzt an!


zum Anmeldeformular

IHRE ANSPRECHPARTNERIN


Sarah Schlipf

Sarah Schlipf

Seminare und Zertifikatskurse

+49 (0) 7361 576 1462
+49 (0) 152 33581046
sarah.schlipf(at)hs-aalen.de