• Deutsch

  • English

Kontakt
  • Haben Sie Fragen?

Birgit Welt

Study Coach

Your Contact

Mobilitätskonzepte und Infrastruktur

Für Führungskräfte und Arbeitnehmende, die das Gesamtsystem Elektromobilität aus Perspektive der Politik, der Industrie und der Nutzer verstehen möchten.

Lernziele


Die Teilnehmenden verstehen das Gesamtsystem Elektromobilität und können dieses aus Perspektive der Politik, der Industrie und der Nutzer beurteilen. Sie kennen das Technologie- und Innovationsmanagement auf politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ebenen sowie die (förder-) rechtlichen Rahmenbedingungen. Die Teilnehmenden können die Marktentwicklung, Standorte und Geschäftsmodelle in Bezug auf das Thema Ladeinfrastruktur analysieren. Den regulatorischen Rahmen können sie dabei ebenso berücksichtigen wie denkbare nutzerseitige Organisationsformen zur flexiblen und wirtschaftlichen Integration der Elektromobilität in die Gesellschaft. Sie sind in der Lage, den Strukturwandel und die Transformation der Automobilwirtschaft im Rahmen einer zunehmenden Digitalisierung in den Bereichen Produkt, Geschäftsmodellen, Organisationstrukturen, Gesellschaft und Politik einzuordnen.

Lehrinhalte


Das System Elektromobilität

  • Das System Elektromobilität
  • Politische Rahmenbedingungen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Marktentwicklung Fahrzeuge
  • Ladeinfrastruktur
  • Dimensionen des Wandels durch Elektrifizierung und Digitalisierung der Mobilität
  • Implikationen des Wandels für den Standort Baden-Württemberg (Transformation, Strukturwandel)
  • Chancen, Risiken sowie Strategien zur Bewältigung des Strukturwandels
  • Innovationsmanagement
  • Kooperationen, Netzwerke und Cluster 
  • Fallbeispiele Cluster Elektromobilität Süd-West und Strategiedialog Automobilwirtschaft Baden-Württemberg

Nutzerverhalten und Geschäftsmodelle

  • Gesellschaftliche Entwicklung, die 4 Evolutionsstufen u. der vertiefte Blick auf die Automobilindustrieentwicklung der letzten 100 Jahre 
  • Digitalisierung und ihre Auswirkung auf die Automobilindustrie 
  • Wissensgesellschaft versus produktiver Wertschöpfung

Praktische Vorführung von Systemen und Funktionen 

  • Exkursionen zu industriellen Best-Practice-Beispielen
  • Kennenlernen der Motivationen, Herangehensweisen und Konzepte der besuchten Unternehmen 
  • Diskussion und Bewertung der vorgestellten Praxismodelle sowie Einordnung ihrer technischen und organisatorischen Zukunftsperspektiven

Dauer

4 - 6 Wochen

Lernform

Präsenz

Ort

Hochschule Esslingen

Niveau

Advanced

Sprache

Deutsch

Teilnehmerzahl

25

Dozent/in

Michael Ruprecht, Dr. Wolfgang Fischer, Lutz Engel

Angebotshäufigkeit

Wintersemester

Workload

50 UE Präsenz / virtuelle Präsenz

100 UE Selbststudium

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Kosten

1.600,- EUR

Melden Sie sich jetzt an!


zum Anmeldeformular

IHRE ANSPRECHPARTNERIN


Franziska Wimmer

Franziska Wimmer

Seminare und Zertifikatskurse

+49 7361 576-1459
+49 (0) 152-335-71261
franziska.wimmer(at)hs-aalen.de